Beratung und Service bei komplexen Zollthemen

Sie exportieren oder importieren Waren und Dienstleistungen - Außenhandel ist Ihr umsatzgarantierender Baustein? Dann wissen Sie: Ohne Zoll(abfertigung) geht gar nichts! Weder im Inland, noch im Ausland.

 

Die NotzZoll GmbH unterstützt und berät Sie umfassend in allen den grenzüberschreitenden Handel betreffenden Fragen. Ob Zoll-, Außenwirtschafts-, Ursprungs- oder grenzüberschreitend zu beachtendes Umsatzsteuerrecht - mit unserer langjährigen Erfahrung in der Begleitung und Beratung von Unternehmen garantieren wir Ihnen die bestmögliche Unterstützung bei Planung und Realisierung Ihrer Außenhandelsgeschäfte.

 

Lassen Sie es uns gemeinsam unternehmen, in dem jeder seine Stärken einbringt. „Zoll ist toll“ - dieses Motto steht bei uns im Vordergrund, stets adressatengerecht und bedürfnisorientiert ausgerichtet. Ob Kleinstunternehmen oder global Player, unsere zu allen Unternehmensgrößen und Branchen zählenden Mandanten schätzen unsere Bemühungen: Ihr Ziel ist unser gemeinsamer Weg!

 

Schauen Sie auf den nächsten Seiten doch einmal bei uns ´rein, was wir in Sachen Zoll und Außenhandel für Sie tun können. Oder kontaktieren Sie uns direkt. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

02645 - 97 23 04

info@notz-zoll.de

Erlenweg 11a
53578 Windhagen

Zum Kontaktformular
Gegenüberstellung der geänderten statistischen Warennummern zum Jahreswechsel 2016/2017 erschienen

Gegenüberstellung der geänderten statistischen Warennummern zum Jahreswechsel 2016/2017 erschienen09.11.2016

Das Statistische Bundesamt hat wenige Tage nach der Veröffentlichung der Kombinierten Nomenklatur (KN) für das Jahr 2017 die Gegenüberstellung der statistischen Warennummern publiziert, die zum anstehenden Jahreswechsel 2016/2017 verändert bzw. inhaltlich angepasst werden.

 

Diese Veränderungen sind von höchster Wichtigkeit für alle im- und exportierenden Unternehmen. Die betriebsinterne Umsetzung bis zum 31.12.2016 ist erforderlich!

weiterlesen...

CETA - Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada am 30.10.2016 unterzeichnet

CETA - Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada am 30.10.2016 unterzeichnet31.10.2016

Mit der Unterzeichnung des Comprehensive Economic Trade Agreements durch die EU und den kanadischen Premierminister Trudeau wurden die siebenjährigen Verhandlungen erfolgreich beendet. Neben der Dienstleistungsfreiheit und der gegenseitigen Beteiligung an öffentlichen Ausschreibungen ist sicher der Abbau von etwa 99% aller Zölle auf beiden Seiten der wichtigste Aspekt.

 

Inkrafttreten kann der Handelsteil (vorläufig!) nach Ratifizierung durch das EU-Parlament und das kanadische Parlament frühestens zum 1.1.2017 oder im Frühjahr 2017.

weiterlesen...

A.TR. im Warenverkehr mit der Türkei - neue Vordrucke mit Eindruck

A.TR. im Warenverkehr mit der Türkei - neue Vordrucke mit Eindruck "Europäische Union"29.10.2016

Der Nachweis, dass sich eine in die Türkei gelieferte Ware im zollrechtlich freien Verkehr der Europäischen Union befindet (Unionsware), wird mit der Warenverkehrsbescheinigung A.TR. geführt. Bei Vorlage dieses Freiverkehrsnachweises kommt der türkische Partner in den Genuss der Zollfreiheit, die aufgrund der zwischen der EU und der Türkei vereinbarten Zollunion gewährt wird.

 

Im Vordruck der A.TR. wird in Feld 4 der Wortlaut "Europäische Gemeinschaft" mit der nächsten Druckauflage in "Europäische Union" geändert.

weiterlesen...

Neue Kombinierte Nomenklatur (KN) für 2017 erschienen - Änderungen bei 1260 statistischen Warennummern

Neue Kombinierte Nomenklatur (KN) für 2017 erschienen - Änderungen bei 1260 statistischen Warennummern28.10.2016

Den rechtlichen Vorgaben folgend muss die Kombinierte Nomenklatur (KN) spätestens am 30.10. eines Jahres im Amtsblatt der EU veröffentlicht werden, um dann am 1.1. des Folgejahres in Kraft zu treten. Die KN 2017 wurde heute im Amtsblatt der EU Nr. L 294 (vom 28.10.2016) veröffentlicht. Hiermit werden EU-seitig insbesondere die Änderungen des Harmonisierten Systems (HS) umgesetzt, das zum 1.1.2017 in einer revidierten Fassung in Kraft treten wird.

weiterlesen...

Interims-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der EU und der Elfenbeinküste in Kraft seit 03.09.2016

Interims-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der EU und der Elfenbeinküste in Kraft seit 03.09.201624.10.2016

Das Interims-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der EU und der Cote d´Ivoire ist am 03.09.2016 vorläufig in Kraft getreten. Vor dem Hintergrund der gegenseitigen Wirkung dieses Abkommens können nun auch Präferenznachweise EUR. 1 bzw. präferentielle Ursprungserklärungen für Exporte präferenzberechtigter Waren aus der EU in Richtung Elfenbeinküste ausgestellt bzw. abgegeben werden.

weiterlesen...